Projekte: Clubberer - F4U Corsair - Impressivo - Impala - F-104 - Taschenflitzer XL - MiG 15 - Pyro Pylon - Super Sabre - TA 154

Clubberer Pylon Racer

Da mir mein Swordfish Mk II sowohl fliegerisch, als auch von seinem schlichten Design sehr gut gefällt, habe ich natürlich auch am Clubberer Pylon Racer sogleich gefallen gefunden. Da der Swordfish war noch für einen Speed 500 Race mit NiCd-Zellen gebaut wurde ist es durch die mehrfachen Modifikation recht umständlich geworden den Akku zu wechseln. Obendrein darf es auch etwas mehr Leistung sein ;-)

Flächen

Die Kerne habe ich aus Styrodur geschnitten, einfach weil ich es einmal ausprobieren wollte. Ich glaube nicht das es bei meiner Ein-Mann-Schnitt-Arbeitsweise irgendeinen Vorteil bringt,
wohl nur etwas mehr Gewicht. Aber jetzt habe ich die Kerne und nun verwende ich sie auch.

kerne

Nach dem Schnitt habe ich die Kerne zum Abtrennen der Nase ausgerichtet.
Clubberer Pylon

Und die Schnitte für den Holm gemacht.
Clubberer Pylon

Anschließend wird vermessen und eingezeichnet...
Clubberer Pylon

Die beiden Styrodurbloecke beinhalten ja bereits die geringe V-Form und werden, genau wie die Kerne, für die weiteren Arbeitsschritte mit Holzleim verklebt.
Clubberer Pylon

Eigentlich hatte ich vor die längeren Servokabel direkt an die Platine zu löten, aber der Kleber hält sehr gut und dann macht man nur etwas kaputt.
Also habe ich das Servo wieder verschraubt und die Kabel verlängert.
Clubberer Pylon

Ablaengen der Tragflaecheneinbauten.
Clubberer Pylon

Abhobeln der Querruderverkastung.
Clubberer Pylon




Rumpf

Text fehlt



Antriebsvarianten

Da ich den Clubberer Pylon Racer nur zum Spaß fliegen möchte, bin ich an keine Limitierungen gebunden und werde einen für das Reglement zu schweren Akku verwenden.
Damit ergibt sich auch etwas Spielraum für den Propeller und ich habe mal drei Varianten vermessen.

Antiebsvergleich Clubberer Pylon

Hierbei habe ich den Hacker A40-12S an einem YGE90 und 4s 3600 mAh Akku jeweils bis zur Spannungsabschaltung laufen lassen. Temperaturmaessig macht keine Variante irgendwelche Probleme. Ich kann also ganz nach Tagesform zwischen 7x7" bis 7x9" APC wählen und auch die 7x10" duerfte kein Problem für den Motor sein.





Technische Daten

Spannweite

Länge

Motor Hacker A40-12S -
Propeller
-
Akku 3600 mAh 4s LiPo -
Empfänger MPX 2,4 GHz -
Gewicht Flugfertig --- g --- g











Zurück zur Startseite