Projekte: Bf 109 T-1 - Impressivo - Impala - Taschenflitzer XL - MiG 15 - Super Sabre - TA 154 - Telemaster - Spitfire Mk. IX


Spitfire Mk. IX nach David Philplotts

Dies wird ein "richtiger" Warbird mit Einziehfahrwerk und einem anständigen Format. Der sehr gute Bauplan kann kostenlos aus dem Internet geladen und dann im Kopierladen ausgeplottet werden.

Zum Bau gibt es eine umfangreiche Diskussion bei RC-Groups.

Ich hoffe diesen Vogel bis zum Sommer 2005 fertig zu bekommen...

Bauphase (Erster Versuch :-/)

So jetzt (März 2004) habe ich mir eine Platte 3 mm Pappelsperrholz besorgt, mit 3,8 m² werde ich wohl erstmal auskommen :-)

Mit diesem Holz arbeite ich zum ersten und mit Sicherheit nicht zum letzten mal. Es lässt sich sehr gut verarbeiten, hat eine gute Festigkeit und Optik bei einem geringen Gewicht!

So waren die ersten Spanten auch schnell ausgesägt, verputzt und zusammen gesteckt.

Der Plan sieht eine Montage vor wie man sie von aktuellen CNC Baukästen kennt, bei der die wesentlichen Teile verzahnt sind und erstmal klebfrei montiert und ausgerichtet werden können. Der Aufwand beim Zusägen ist nicht viel größer als bei "normalen" Spanten, das Ergebnis aber viel schöner.



Leider hat sich der Verzug in mein Pappelsperrholz eingeschlichen :-( Merkwürdigerweise hat sich nur eins von drei Teilestücken, die ich aus der großen Platte habe Sägen lassen, verzogen. Natürlich das aus dem die Spanten gefertigt sind.

Nun werde ich einige Spanten neu anfertigen müssen...










Die Rippen aus 2mm Flugzeugsperrholz stellen gegenüber dem Pappelholz eine echt Herausvorderung dar. Das Aussägen geht noch recht gut, aber das Verputzen mit den Schlüsselfeilen ist ein recht langwieriger Prozess. Wer will so einen Flieger schon in einem Monat (oder Jahr) fertig haben.


Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!

Viel zu spät habe ich festgestellt, dass der Planausdruck nicht nur etwa 94% der Originalgröße hat. Was ja die Möglichkeit bietet, einfach eine kleinere Spit zu bauen. Obendrein weichen die drei Blätter noch über 5% voneinander ab...

Damit ist das erstmal Müll:


Neubeginn (Bauphase zweiter Versuch)


Alle 2 mm Rippen manuell erstellt.
Alle 3 mm Pappelsperrholzteile als Frästeilesatz :-) Sehr schön und einfach (für mich).
Und wieder das zusammengesteckte Rumpfgerüst, diesmal etwa 5% größer als vorher...
Aufbau des Flächenmittelstücks mit der Schablone.
Einpassen der Fahrwerksträger. Jetzt heißt es auf das Fahrwerk warten und einpassen...
Der Einbau der Mechanik geht sehr schnell, aber...
...das Einstellen der Anlenkung ist schon langwieriger. Und dann kommt nocht das viel zu schnelle (Video 550 kB) Ein- und Ausfahren hinzu. Da muss ein Simprop Verzögerungsmodul her.
Das Einstellen muss sehr sorgfältig erfolgen, denn das Servo zieht sonst etwa 600 mA und das macht das BEC nicht lange mit.
Um die Fläche schön einfach auf dem Plan bauen zu können, musste ich mir erstmal einen Plan bauen :-)
Nicht vergessen: Die Wurzelrippen geneigt einbauen!
Was soll man dazu sagen...
...eine Rippenfläche entsteht.
Jetzt wird die andere Hälfte gebaut und dann alles mit dem Mittelstück verbunden um fertig zu werden...
Das zentrale Rumpfstück kann einfach mit Hilfe von zwei Winkel aufgebaut werden.
Für den restlichen Rumpf muss man sich dann allerdings eine Helling anfertigen. Alternativ kann man natürlich die Spanten wie im Plan eingezeichnet Horizontal teilen und den Rumpf in zwei Hälften bauen...
Jetzt beginnt das Beplanken...
..und dauert...
..und dauert.
Nebenher entsteht das Höhenleitwerk
Die Fläche ist bereits eine Einheit. Jetzt muss die Unterseite fertig beplankt werden und alle Komponenten eingepasst und getestet werden.
Der aktuelle Stand Juli 2004

Komponenten und Gewichte

Geplante Komponenten
Funktion Gewicht
Querruder 2 Stück HS-81 34 g
Höhe HS-81 17 g
Seite HS-81 17 g
Fahrwerkservo HS-85MG 22 g
Empfänger MPX Mini DS IPD 44 g
Motor Variante 1 AXI 28/20/10 161 g
Motor Variante 2 Flyware LRK 20er? 195 g
Prop Gute Frage ?
Regler Kontonik Jazz ?
Akku 10 Zellen 4/5 RC 470 g
Befeuerung LED Beacon ?
Fahrwerk Robart Model 600 56 g
Summe (Schätzung) 860 g


Gewichte der Einzelteile
Teil Roh Bespannt/Bearbeitet
Höhenruder ? ?
Seitenruder ? ?
Rumpf ? ?
Fläche ? ?
Rohbau ? ?
Flugfertig ? ?




Zurück zur Startseite